EyeTracking Studie für Universal Search Ergebnisse

Die EyeTracking Studie auf searchengineland.com zeigt deutlich dass das Userverhalten bei neuen, wie Google Sie ja einführt derzeit, sog. Universal Search Ergebnissen in den auch Bilder und Videos gelistet werden das klassische F-Verhalten der User aushebelt und die Aufmerksamkeit sehr stark auf Videos und Bildinhalte lenkt. Dies wird dazu führen dass wohl die Topo Positionen von reinen SEO Ergebnissen sowie auch die Anzeigen im AdWords Bereich ggfl. weniger geklickt werden und somit die Such-Ergebnisse mit Grafik an Relevanz gewinnen werden und erhöhte Klickraten abwerfen werden. Wie der Markt sich darauf einstellt bleibt abzuwarten, dass aber Google Universal Search Ergebnisse ausgeben wird scheint nicht mehr aufzuhalten.

Posted on 03.10.2007 in AdWords, SEO

Share the Story

About the Author

Stephan Sigloch ist mehrfacher Gründer und erfolgreicher Unternehmer. Seit seinem ersten Webprojekt 2006 ist er dem Online Business verschworen. Zahlreiche Vorträge und Zertifizierungen sowie über 200 Projekte aus Online Marketing, Usability und E-Commerce hat er begleitet und tut dies derzeit noch bei seinen aktuellen Engagements.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top