Layer Ads und Layerwerbung im Affiliate-Marketing – Spiegel.de mit lesenswertem Artikel

Zum Thema Layer Ads hat Spiegel.de einen lesenswerten Artikel veröffentlicht, der die Problematik gut umreißt.

Grundsätzlich ist das Thema im Affiliate-Marketing ein sehr Aktuelles, da es unkontrollierte Werbeplatzierungen bewirkt, was meist nicht im Sinne des Partnerprogramm Betreibers ist. Auch führt es zu sehr viel Traffic und wenn nicht angekündigt oftmals zu einer hohen Last auf den Servern auf denen die Zielseiten liegen, die im LayerAd eingebunden werden. Zielführend wäre hier sicher eine bessere Kontrolle sowie optimalere Landingpages, die dem Gedanken der LayerAds gerecht werden. Kommunikativ und grafisch eben stärker und optimal angepasst als reine normale Webpages, die meist aus zu viel Funktion bestehen. Man wird sehen welches Partnerprogramm hier zukünftig mit welchem Affiliate-Netzwerk die optimale Lösung entwickelt, denn potentiale für diese Art des Affiliate-Marketing gibt es allemal. Der Markt wird sich hier wohl auch darauf einstellen.

Posted on 20.05.2008 in Affiliate

Share the Story

About the Author

Stephan Sigloch ist mehrfacher Gründer und erfolgreicher Unternehmer. Seit seinem ersten Webprojekt 2006 ist er dem Online Business verschworen. Zahlreiche Vorträge und Zertifizierungen sowie über 200 Projekte aus Online Marketing, Usability und E-Commerce hat er begleitet und tut dies derzeit noch bei seinen aktuellen Engagements.

Responses (9)

  1. Jörg Schaible
    21.05.2008 at 00:02 · Antworten

    Hallo Stephan,

    da haben wir die alte Diskussion wieder… Naja ob es dem Betreiber wirklich etwas nutzt Layerads und die damit oft verbundenen Pop-Unders über ein Affiliate-Netzwerk zu nutzen ist äußerst fragwürdig. Du kennst ja auch die Problematik mit Cookiedropping und und und… Ob eine Einblendung von Jamba Layern auf Pornoseiten wirklich zu Verkäufen führt?

    Meine Meinung:
    Layer-Werbung: von mir aus gerne – so lange das Umfeld stimmt und man mit dem jeweiligen Betreiber reden und alles im Vorfeld klären kann.

    Grüße

    Jörg

  2. Henning
    21.05.2008 at 20:40 · Antworten

    Naja, ich würde generell Abstand von LayerAds nehmen. Mache ich auch. Als Nutzer meide ich solche Seiten nämlich – und ich kenne sehr viele, die das ebenso tun.

    Auch Links kriegen solche Seiten wohl kaum. Jedenfalls nicht von mir und meinem Umfeld.

  3. sigloch
    22.05.2008 at 11:56 · Antworten

    Man muss dazu sagen, dass Layerads grundsätzlich eine nicht verkehrte Werbeform sind wenn sie ordnungsgemäß eingesetzt werden, allerdings werden Sie dies aktuell noch nicht. Layerwerbung grundsätzlich auszuschließen finde ich nicht wirklich angemessen, da sich da noch einiges tun wird in nächster Zeit – eher beobachten ist angesagt oder selbst mitdenken wie man es besser machen kann – Stcihworte wie kontrolliertes Branding wäre hier nicht verkehrt – wobei aktuell man vorsichtig sein muss wie und wo die Layertechnik eingesetzt wird und man zum Ergebnis kommen wird, dass der Markt und die Affiliate Netzwerke hier noch nicht optimal auf diese Art der Werbeform eingestellt ist. Dies wird aber kommen.

  4. sigloch
    22.05.2008 at 12:01 · Antworten

    Habe da ein witziges Tool gefunden wie man hier im Blog Layer Ads simulieren kann. Einfach auf folgenden Link klicken und kurz warten: http://layer-ads.de/showpage.php?http://www.webideas.de

  5. Henning
    22.05.2008 at 13:37 · Antworten

    Immerhin: Bei diesem LayerAd ist die Kommunikation klar, womit man es schließt und womit man noch tiefer einsteigt. Das ist ja sehr oft nicht der Fall. Da wird beim Klick aufs X eine Seite im Hintergrund geladen.

    Aber auch sonst finde ich als Nutzer diese Werbeform extrem störend. Da hilft auch kein Mitdenken, wie man es besser machen kann, denn mich stört da weniger der Inhalt als eben die Technik der LayerAds, genau das, was sie ausmacht eben.

    Und weil ich weiß wie ich als Nutzer darauf reagiere, setze ich sie als Website-Betreiber nicht ein.

  6. jonny
    11.06.2010 at 12:28 · Antworten

    na ja die layer anbieter sind doch alle die selber abzocker binlayer find ich personlich am besten ansonsten kann ich nur sagen verkauft textlink werbe flächen habt ihr mehr von hier habt ihr einen guten anbieter.

    http://bit.ly/bifYbI

    ansonsten wie gesagt binlayer ist mein Favorit mfg jonny

  7. Lara Stein
    20.07.2010 at 17:53 · Antworten

    Das schlimmste an diesen Layern ist, dass sie einfach total nerven und wenn man nicht grad den neuesten PC hat dann machen die den Seitenaufbau auch kurios langsam. Für mich ein eindeutiger Fall von #fail

  8. mike
    01.09.2010 at 17:20 · Antworten

    na ja layer-ads werbung alte geschichte und würd ich meinen besuchern nie zumuten layer-ads und popads werbung da schau ich das ich mit dienste wie

    http://webmaster.buywords.de/

    etwas geld verdiene

  9. uwe
    09.08.2011 at 00:24 · Antworten

    Ich finde die Linkbörse http://www.linkmads.com/?aid=3 viel effektiver und qualitativ hochwertiger.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top