Google SearchWiki – Revolution im SEO?!

Mit der Einführung des sog. Google SearchWiki: Bewertung, Umpositionierung, Entfernung sowie Kommentierung von Suchergebnissen im natürlichen Index aktuell für den amerikanischen Google User, der ein Google Konto hat und eingeloggt ist, geht Google die notwendigen Techniken und Interaktionen gelernt aus dem Web 2.0 in den Index bringen.

In wie weit dies direkte Auswirkungen auf die SERPs hat ist noch fraglich, aber mittelfristig wird wohl auch anhand der Meinung der Teilnehmer einer aktuellen Umfrage (Internet World Business) dazu führen, dass sich der SEO bzw. Suchmaschinenoptimierungsmarkt hier mehr nach tatsächlicher Relevanz richten muss.

Klar ist aber dass in Zukunft nicht mehr nur der Algorithmus sondern auch der Benutzer mit tatsächlicher Interaktion und nicht nur seinem Such- und Klickverhalten Auswirkungen auf die natürlichen Suchergebnisse und deren Ranking haben wird.

Hier ein Video zum Google SearchWiki:

Posted on 22.11.2008 in SEO

Share the Story

About the Author

Stephan Sigloch ist mehrfacher Gründer und erfolgreicher Unternehmer. Seit seinem ersten Webprojekt 2006 ist er dem Online Business verschworen. Zahlreiche Vorträge und Zertifizierungen sowie über 200 Projekte aus Online Marketing, Usability und E-Commerce hat er begleitet und tut dies derzeit noch bei seinen aktuellen Engagements.

Responses (3)

  1. Manuel
    23.11.2008 at 02:06 · Antworten

    Schade, dass diese Möglichkeiten nur in der englischen Version von Google funktionieren. Und wohl auch erst, nachdem man die Funktion über Google Labs aktiviert hat.
    Mal abwarten bis das ganze auch in der deutschen Variante funktioniert.
    Bin gespannt, was sich dann die SEO’s so alles einfallen lassen, um das User-Generated-Ranking auszuhebeln oder zu missbrauchen.
    Aber sonst find ich’s ne schöne Sache … wäre da doch nur noch eine Anonym-Option vorhanden.

  2. sigloch
    23.11.2008 at 11:15 · Antworten

    Für die Anonym-Option wäre ich auch. Zu den SEO’s ist mir noch folgendes eingefallen: die haben sowieso in Schritt 1 genug zu tun um die Seite zu verlinken und Themen wie title, content etc. zu strukturieren. Was zumindest in der Grundleistung wenig ändern wird. Nur nach oben im Bereich grundsätzlicher Rankingaufbau wird es etwas schwieriger. Auch sind natürlich Populäre Themen besser. Denke vor allem auch Firmen, die mit Ihren Mitarbeitern hier aktiv werden können hier mittelfristig einige bewirken, da es ja im verhältnis deutlich mehr User gibt, die auch in zukunft nicht eingeloggt sein werden und sich hier beteiligen. Auch gibt es Möglichkeiten sich den beeinflußten Suchergebnissen zu entziehen: http://yoast.com/seo-tools/disable-personalized-search-plugin/. Ein Guter Thread in den Google Groups dazu ist auch dieser hier.

  3. Spike
    23.11.2008 at 15:45 · Antworten

    NA ja muss man mal abwarten wie sich das entwickelt.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top