Google Referrer Anpassung – bald mit Position & Herkunft

Google beginnt wohl bald in den Referrern zusätzliche Informationen zur Position bzw. auch die Unterscheidung ob AdWords oder Search sowie die Zielurl zu übermitteln. Als Hinweis an dieser Stelle sei gestattet, dass dann erstens diverse Webanalytics Tools (außer Google GA, da ist dies bereits berücksichtigt) updates fahren müssen bzw. sollten und zweitens, dass man gespannt sein kann wann diese Neuen Informationen in diverse Auswertungen mit einfließen werden. Hier tut sich einiges was eigentlich schon länger sinnvoll gewesen wäre.

Beispiel für die Referrer-URLs von Google:

Bisher:
http://www.google.com/search
hl=en
q=flowers
btnG=Google+Search

Neue Referrer-URL:
http://www.google.com/url
sa=t
source=web
ct=res
cd=7
url=http%3A%2F%2Fwww.example.com%2Fmypage.htm
ei=0SjdSa-1N5O8M_qW8dQN
rct=j
q=flowers
usg=AFQjCNHJXSUh7Vw7oubPaO3tZOzz-F-u_w
sig2=X8uCFh6IoPtnwmvGMULQfw

Posted on 24.04.2009 in Analytics, SEO

Share the Story

About the Author

Stephan Sigloch ist mehrfacher Gründer und erfolgreicher Unternehmer. Seit seinem ersten Webprojekt 2006 ist er dem Online Business verschworen. Zahlreiche Vorträge und Zertifizierungen sowie über 200 Projekte aus Online Marketing, Usability und E-Commerce hat er begleitet und tut dies derzeit noch bei seinen aktuellen Engagements.

Responses (6)

  1. Stefan Wienströer
    24.04.2009 at 19:30 · Antworten

    Sieht ja gut aus. Aber wofür steht welcher parameter? mit sa, cd,… kann ich nicht wirklich etwas anfangen

  2. Henning
    25.04.2009 at 17:48 · Antworten

    Die gleiche Frage wollte ich auch stellen.

  3. sigloch
    26.04.2009 at 12:41 · Antworten

    Patrick Altoft von blogstorm.co.uk geht davon aus, dass das Anhängsel ct=res (Click Through) auf einen Ursprung der Suche in den normalen Ergebnissen hindeutet und cd=7 (Click Detail) das Ranking anzeigt.
    Was genau sa=t bedeutet muss man wohl noch rausfinden.

  4. Uli Häfele
    27.04.2009 at 13:56 · Antworten

    Leider bleibt der Referrer ein Referrer.
    Den Referrer darf jeder der kann nach belieben manipulieren. Einige Firmen unterdrücken ihn zentral für alle Mitarbeiter, ein paar Nerds setzen ihn beliebig (und machen sich damit ungewollt identifizierbar) und manchmal schlägt einfach der Browser zu.
    Eine Messung ergab vor zwei Jahren eine Qualität von 30% Ãœbereinstimmung gegenüber einem Tracking Parameter an der Url. So ein Ergebnis hängt natürlich stark von der Klientel der Site ab, aber selbst für reine Statistik ist das zu schlecht.

  5. sigloch
    28.04.2009 at 13:18 · Antworten

    Naja aber es ist halt die wohl einzige Möglichkeit den Traffic sowie die Keywords unter denen man geklickt wird im SEO Bereich zu analysieren, denn dort lassen sich ohne Referrer eben keine Aussagen treffen. Wenn man seine eigene Abweichung kennt kann man im Trend ja grundsätzlich auch statistisch signifikante Aussagen treffen oder?

  6. […] Weiterhin wird wohl Google in zukunft seine Referrer neu gestallten. Wer mehr über die neuen Anpassungen erfahren möchte sollte mal  bei webideas Blog vorbeischaun. […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top