YIID Test – wieviele Identitäten benötigt man so

Beim Barcamp Stuttgart gab es ein bei der Anmeldung ein Feld: yiid Profil. Nachdem ich bis zu diesem Zeitpunkt noch kein dortiges Profil hatte, habe ich mir das gleich zugelegt.

Wenn man sich bei yiid registriert, dann muss/soll man am Besten gleich alle seine sonstigen Online-Profile dort eintragen, was eine gute Ãœbung ist, sich auch mal wieder die ganzen Profile, die man so in den letzten Jahren angelegt hat zu aktualisiern. Als Methodik um sich daran zu erinnern wo man so überall aktiv ist ist das absolut Klasse. Es sind mittlerweile eine vielzahl von relevanten und noch viel mehr unrelevante Services entstanden, die sich über yiid bezgl. den Profildaten gut bündeln lassen. Auch die Verknüpfung mit den openID Accounts klappt gut. Man kann gespannt sein bis wann eine komplette Synchronisation möglich sein wird? Aber das schein noch ein weiter Weg.

Posted on 26.09.2009 in Social Media

Share the Story

About the Author

Stephan Sigloch ist mehrfacher Gründer und erfolgreicher Unternehmer. Seit seinem ersten Webprojekt 2006 ist er dem Online Business verschworen. Zahlreiche Vorträge und Zertifizierungen sowie über 200 Projekte aus Online Marketing, Usability und E-Commerce hat er begleitet und tut dies derzeit noch bei seinen aktuellen Engagements.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top