Web-Content als Parcel Media – Neue Media Parcels in Second Life bringen 2D Web nach Second Life

Endlich ist es auch möglich direkt in Second Life sehr einfach (man muss nur Landbesitzer sein) Web-Content oder gar Movies (geht schon länger aber nun noch einfacher) quasi als Media Parcel einzubauen. Habe das gleich auch mal mit meinem Second Life Avatar Stephan Baxter ausprobiert und es hat wunderbar funktioniert, Dynamischer Webcontent direkt in Second Life, dies ermöglicht dynamische Displays zu erstellen und diese dann über ein CMS System fernzusteuern, dies kann optimal genutzt werden um Inhalte in Second Life fernzusteuern.

Web-Content als Media Parcel in Second Life

Drei sehr gute Tutorials in Form von Videos findet man im Second Life Blog verlinkt.

Wann eine flashfähige Version des Web-Contents kommt, denn dies wäre aus meiner Sicht noch eine Revolution, bleibt abzuwarten, denn dann wäre der Inworld Browser die Media Textures und somit Second Life und das Web sehr nahe zusammengerückt und das Internet könnte als beliebiger Content (Text, Layout, Bild, Ton, Video) Lieferant für die 3D Welt Second Life fungieren, was die Möglichkeiten nahezu ins unermässliche treiben würde und man quasi ein 3D / 2D Internet vorfinden würde, welches sich langsam verschmelzen könnte. Ob dies wirklich so kommt bleibt abzuwarten. Bis dahin wird weiter experimentiert. Die Richtung ist aber die richtige.

Posted on 20.04.2008 in 3D Web

Share the Story

About the Author

Stephan Sigloch ist mehrfacher Gründer und erfolgreicher Unternehmer. Seit seinem ersten Webprojekt 2006 ist er dem Online Business verschworen. Zahlreiche Vorträge und Zertifizierungen sowie über 200 Projekte aus Online Marketing, Usability und E-Commerce hat er begleitet und tut dies derzeit noch bei seinen aktuellen Engagements.

Responses (2)

  1. Roland
    21.04.2008 at 10:59 · Antworten

    Ich hab mich schon als Ronny Desantis in die SL teleportieren lassen und die image-präsentation angesehen. Die Idee ist prima, aber an der Lesbarkeit müsste man noch ein wenig f(v)eilen.

  2. sigloch
    21.04.2008 at 11:27 · Antworten

    @Roland: naja die Lesbarkeit ist bei Film als Media eben so gut wie der Film, und dieser kann noch verbessert werden. Der eigentliche Gag auf dem obigen Bild ist dass man mit TOP Lesbarkeit eine Webseite samt Bild Text und CSS Layout als Textur in Second Life publizieren und verlinken kann. Dort ist die Lesbarkeit siehe auch Bild 1A.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top